Zur Startseite

Einleitung

Was ist BackupMonkey?

BackupMonkey ist das Tool der Wahl zur Wartung Ihrer Joomla!-Installationen und zum Testen von Backups. BackupMonkey bietet hierzu eine Weboberfläche zur zentralisierten technischen Administrierung einer beliebigen Anzahl an Joomla!-Installationen.

Mit Hilfe eines einfachen Connectors, dem RemoteMonkey der in Form eines Joomla!-Plugins in der entsprechenden Joomla!-Installation installiert wird, wird eine sichere Verbindung zur jeweiligen Website aufgebaut.

Der Funktionsumfang ist umfangreich und reicht von einfachen Joomla!-Core-Updates bis hin zu Backup-Tests und richtet sich primär an Agenturen und Freelancer, die Joomla!-Wartungsverträge als Geschäftsmodell etablieren wollen.

Schauen Sie sich jetzt unser kostenfreies Webinar zum Thema "Geld verdienen mit Joomla!-Wartungsverträgen" an und etablieren Sie Joomla!-Wartung als lukratives Geschäftsmodell in Ihrem Unternehmen oder lernen Sie mehr in unserem Blog.

Getting Started

Im ersten Schritt müssen Sie einen Account auf backupmonkey.io erstellen. Mit diesem können Sie unseren Service mit allen Features 30 Tage lang kostenfrei und ohne Risiko nutzen.

Zahlungsinformationen werden erst erhoben, sobald die Testphase abgelaufen ist und der Account in ein kostenpflichtiges Abonnement umgewandelt wird.

Jetzt registrieren.

RemoteMonkey

Die Verbindung zwischen der zentralen Wartungsoberfläche und den einzelnen Joomla!-Installationen im System wird mit Hilfe eines einfachen Joomla!-Plugins, dem RemoteMonkey, aufgebaut.

Der RemoteMonkey ist bewusst simpel und "dumm" programmiert um Sicherheitslücken vorzubeugen und den Datentransfer zwischen Seiten und Service zu minimieren.

Die Code-Architektur des RemoteMonkey lässt es nicht zu, über diesen die Kontrolle über eine Joomla!-Installation zu erlangen. Beispielsweise können keine Nutzerdaten verändert, Erweiterungen installiert oder Code ausgeführt werden.

Seiten verbinden

Download RemoteMonkey

Laden Sie die aktuelle Version des RemoteMonkey herunter und installieren Sie das entsprechende RemoteMonkey-Package. Die Installation funktioniert wie die Installation einer jeden anderen Joomla!-Erweiterung auch - laden Sie hierzu einfach das entsprechende Paket unter Erweiterungen/Verwalten/Installieren hoch und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.

Seite mit BackupMonkey-Account verbinden

Nach der erfolgreichen Installation des RemoteMonkey erscheint eine Notification, mit der Aufforderung sich unter console.backupmonkey.io einzuloggen. Nach erfolgreichen Login wird die Seite automatisch zum Account hinzugefügt und ist nun in der Seitenliste sichtbar.

Sollten Sie während der Installation des RemoteMonkey bereits mit einem BackupMonkey-Profil eingeloggt sein, während Sie die Installation des RemoteMonkey durchführen wird die Seite automatisch zum aktiven Account hinzugefügt.

User Interface in a Nutshell

dashboard

Dashboard

Das Dashboard vom BackupMonkey bietet auf einen Blick eine Übersicht über alle verbundenen Joomla!-Installationen und alle relevanten Informationen zur jeweiligen verbundenen Seite:

  • Seitenname
  • Anzahl der verfügbaren Erweiterungsupdates
  • Core-Version
  • Verfügbarkeit der Seite
  • TLS/SSL Status
  • Zeitpunkt des letzten gemachten Backups
  • Zeitpunkt des letzten erfolgreich getesteten Backups

dashboard detail

Detailansicht

Durch einen Klick auf den Seitennamen gelangt man zur Detail-Ansicht der entsprechenden Seite. In dieser besteht die Möglichkeit Erweiterung zu aktualisieren, Backups anzustoßen und bestehende Backups zu testen. Zudem erhält man eine Übersicht über alle auf der Seite installierten Erweiterungen.

Durch einen Klick auf den Button Configuration gelangt man zu den Einstellungen für den Backup-Plan und kann Informationen zur Kontakt-Mail und -Person (s. Wartungsberichte) der jeweiligen Seite hinterlegen.

Joomla! Core Updates

Mit nur einem Klick kann die Core-Version einer Joomla!-Installation jederzeit auf die aktuelle Version geupdatet werden.

BackupMonkey nutzt die vom Joomla!-Core bereitgestellte Funktionalität. Hierbei folgt BackupMonkey ausschließlich den Installations-Mechanismen, die auch bei einem Update aus der Administrationsoberfläche der Seite ausgelöst werden.

Backups

BackupMonkey bietet die Möglichkeit Backups zu erstellen und diese auf ihre Funktionalität zu testen. So können Sie sich stets sicher sein, dass für eine Seite ein funktionierendes, aktuelles Backup vorliegt und dieses im Fall der Fälle eingespielt werden kann. Einzige Voraussetzung ist eine installierte und einsatzbereite Akeeba Backup Pro Komponente.

BackupMonkey.io speichert keine Backup-Daten auf eigenen Servern. Die Speicherung der Backup-Pakete erfolgt in dem Verzeichnis, das per Akeeba-Konfiguration definiert ist.

Akeeba Backup konfigurieren

Zur Nutzung der Backup-Funktionen von BackupMonkey.io wird eine installierte und einsatzbereite Akeeba Backup Pro Komponente benötigt. Mit Hilfe des RemoteMonkeys werden aus der Weboberfläche heraus anschließend alle relevanten Funktionen ausgeführt und überwacht.

Achtung: Seit AkeebaBackup 7.0 (Akeeba-Mitteilung / Dez. 2019) ist die Akeeba-Remote-JSON API nicht mehr Teil der AkeebaBackup-Core Version. Entsprechend wird ab Akeeba 7.0 die Pro-Version benötigt um die Backup-Funtionen des BackupMonkey nutzen zu können. Für Installationen, in denen ausschließlich die Core-Version von AkeebaBackup installiert ist, ist es leider nicht möglich Backups zu starten oder zu testen.

Für alle Kunden von BackupMonkey.io stellen wir einen 30%-Rabattcode beim Kauf von AkeebaBackup Pro bereit. Schreiben Sie uns einfach unter hello@backupmonkey.io.

Backup-Erstellung

Aus der Detailansicht (s. User Interface) einer jeden Seite heraus kann jederzeit die Erstellung eines Backups der gewählten Seite initialisiert werden. Hierzu reicht ein einfacher Klick auf die Schaltfläche Backup Now im Bereich Latest Backups.

Bitte beachten Sie, das es abhängig von der Größe der Seite einige Zeit dauern kann, bis das Backup erstellt wurde.

Backup-Testing

Wird ein Backup-Test initialisiert, wird eine Kopie des Backup-Pakets temporär auf die Server-Infrastruktur von BackupMonkey.io transferiert. Der Transfer erfolgt mittels einer gesicherten Verbindung.

Anschließend wird das Backup-Paket innerhalb eines Docker-Containers unter realitätsnahen Bedingungen entpackt und anschließend der Joomla!-Installationsprozess durchlaufen. Ist die Installation erfolgreich, gilt auch der Test als erfolgreich.

Im Abschluss werden alle transferierten Daten wieder gelöscht und verbleiben nicht auf der Server-Infrastruktur von BackupMonkey.io.

Für die Zukunft sind weiterführende Test-Mechanismen geplant. Hierzu gehören beispielsweise Screenshots oder komplexe Klick-Tests.

Automatisierte Backups

Mit Hilfe eines komfortablen Wochenplans kann die Erstellung und das Testen von Backups schnell und bequem automatisiert werden.

Für jeden Wochentag kann frei definiert werden ob ein Backup gemacht werden soll, oder nicht. Für jedes Backup kann zudem das gewünschte Akeeba Backupprofil gewählt und sofern gewünscht ein Backuptest initialisiert werden.

Erweiterungs-Updates

BackupMonkey unterstützt Remote-Updates für alle Joomla!-Erweiterungen, die den normalen Joomla!-Updater zum Bereitstellen von Erweitetungs-Updates nutzen. Erweiterungen, die einen vom Joomla!-Updater losgelösten Update-Mechanismus nutzen, können nicht unterstützt werden.

Manuelle Updates

Aus der Detailansicht (s. User Interface) einer jeden Seite heraus kann jederzeit die Erstellung eines Backups der gewählten Seite initialisiert werden. Hierzu reicht ein einfacher Klick auf die Schaltfläche Update in der entsprechenden Tabellenzeile der gewünschten Erweiterung.

Zudem besteht über die Seite Update, erreichbar über die Seitennavigation", die Möglichkeit eine Übersicht über alle verfügbaren Updates auf allen verbundenen Seiten einzusehen. Aus dieser Ansicht heraus können ebenfalls Updates eingespielt werden, oder Extension-Updates für die Zukunft ignoriert werden. Massenfunktionen erleichtern die alltägliche Arbeit und minimieren den Zeitaufwand auf ein Minimum.

Automatische Updates (coming soon)

Wir arbeiten fleißig daran, unseren Monkey noch komfortabler zu gestalten. Unter anderem planen wir hierfür die Implementierung einer Funktion zum automatisierten Einspielen von Extensions.

Für jede Seite bzw. global kann so definiert werden, ob im Falle eines verfügbaren Extension-Updates dieses automatisch eingespielt werden soll, oder nicht. Es kann eingestellt werden, ob zuvor ein Backup der Seite gemacht werden soll und ob dieses zudem getestet werden soll.

Coming to a Monkey near you in Q1/2020

Extension-Updates ignorieren

BackupMonkey erlaubt es, Extension-Updates zu gezielt zu ignorieren. Hierbei können Updates spezifisch für jede installierte Erweiterung einer Joomla!-Installation ignoriert werden. Diese werden in der Seitenübersicht anschließend nicht mehr als offene Erweiterungs-Updates angezeigt.

In der vollständigen Erweiterungsliste wird das Update jedoch nach wie vor angeboten und kann jederzeit eingespielt werden. Über die vollständige Erweiterungsliste besteht zudem die Möglichkeit, das Ignorieren von Updates jederzeit wieder zu deaktivieren.

Monitoring

Seitenverfügbarkeit

Mit den Dienst UptimeRobot überwachen wir verbundene Seiten im 1-Minuten-Interval und benachrichtigen Sie per Email, wenn eine Seite nicht mehr verfügbar ist. Ebenso benachrichtigen wir, wenn die Seite wieder verfügbar ist, und liefern hierbei auch die Information wielange die Seite offline war.

SSL/TLS

Bei einem vorhandenen Zertifikat weisen wir die Gültigkeitsdauer in der Oberfläche der Seite, sowie der Übersicht, aus.

Time to first byte (TTFB)

Unserer Time to first byte Übersicht, zeigt über einen Zeitraum von 30 Tagen die Antwortzeit der Webseite an. So ist es möglich, Lastspitzen und ggf. Veränderungen zu überwachen und bei Problem einzugreifen.

Wartungsberichte

Einleitung

Oftmals liegt seitens von Endkunden kein oder nur ein sehr geringes technisches Know-how vor.

Der Begriff der Wartung im Kontext Web erscheint aus diesem Grund oftmals unverständlich und trifft entsprechend auf Abneigung. Ein Wartungsbericht schlüsselt dieses Konstrukt auf und erklärt klar und deutlich, welche Leistungen im Wartungsangebot enthalten sind und welchen Mehrwert diese bieten.

Machen Sie Ihre erbrachten Leistungen transparent gegenüber Ihren Kunden mit unseren automatisch generierten monatlichen Wartungsberichten. Der abstrakte Begriff der Wartung wird so auch für Kunden ohne technischen Hintergrund greifbar.

Customization

Alle Einstellungsmöglichkeiten zum Individuallisieren von Wartungsberichten finden Sie unter dem Menüpunkt Report-Editor.

Erstellen Sie Wartungsberichte so individuell wie Ihr Unternehmen. Definieren Sie einmalig ein globales Mail-Template und verschicken Sie automatisiert Berichte an alle gewünschten Kunden. Mithilfe eines Markdown-Editors und seitenspezifischen Platzhalter-Texten, haben Sie die Möglichkeit Ihren individuellen Wartungsbericht zu verfassen.

Zudem besteht die Möglichkeit ein individuelles Firmenlogo zu hinterlegen und Primär- und Kontrastfarben zu definieren. So erscheint der Wartungsbericht in Ihrem Corporate Design.

Platzhalter in der Übersicht:

{site} // Website-URL
{contact-person} // Anrede und Name Kontaktperson
{amount-core-updates} // Anzahl erledigter Core-Updates
{amount-extension-updates} // Anzahl Extension-Updates
{amount-backups} // Anzahl durchgeführer Backups
{amount-tests} // Anzahl durchgeführter Backup-Tests
{amount-tests-successfull} //Anzahl erfolgreicher Backup-Test
{uptime-percentage} //Verfügbarkeit der Seite in Prozent (im Monatsmittel).

Schnellstart gefällig? Nutzen Sie unsere Reportvorlage als Basis für den eigenen Report:

##Ihr monatlicher Wartungsbereicht
Hallo {contactperson}

wir möchten Sie über die Wartungsarbeiten an Ihrer Seite {site} informieren, die wir im letzten Monat für Sie vorgenommen haben.

##Tätigkeiten
CMS-Updates:{amount-core-updates}
Erweiterungs-Updates: {amount-extension-updates}
Backups: {amount-backups}
Backup-Prüfungen: {amount-tests} (davon erfolgreich {amount-tests-successfull})

##Verfügbarkeit
Verfügbarkeit der Seite: {uptime-percentage}%

Mit besten Grüßen
Ihr FIRMENNAME Wartungsteam

Kontaktpersonen und E-Mail-Versand

Für jede Seite können Sie individuell eine Kontaktperson und eine Mail-Adresse hinterlegen, an die Wartungsberichte verschickt werden sollen. Beide Informationen finden Sie in der Seiten-Konfiguration unterhalb des Backup-Plans.

Wir empfehlen, eine Kombination aus Anrede und Namen der Kontaktperson zu verwenden, um eine allgemeine Ansprache im global definierten Text der Wartungsberichte zu ermöglichen.

Probleme bei Backups und Updates

Backup fehlgeschlagen

AkeebaBackup Pro ist nicht installiert

Seit AkeebaBackup 7.0 (Akeeba-Mitteilung / Dez. 2019) ist die Akeeba-Remote-JSON API nicht mehr Teil der AkeebaBackup-Core Version. Entsprechend wird ab Akeeba 7.0 die Pro-Version benötigt um die Backup-Funtionen des BackupMonkey nutzen zu können. Für Installationen, in denen ausschließlich die Core-Version von AkeebaBackup installiert ist, ist es leider nicht möglich Backups zu starten oder zu testen.

Backup-Test fehlgeschlagen

AkeebaBackup ist fehlerhaft konfiguriert

Typische Probleme sind hier z.B. falsch gesetzt Speicherpfade, zu große Dateigrößen für die erzeugten Backupdateien oder zu lange Laufzeiten.

Bitte überprüfen Sie in diesem Fall die Konfiguration von AkeebaBackup in der Administrationsoberfläche. Es empfiehlt sich zudem bei anhaltenden den Configuration Wizard von AkeebaBackup neu zu starten um mögliche Fehlerquellen zu minimieren.

Erweiterungs-Update fehlgeschlagen

Subscription-Key ist nicht hinterlegt / abgelaufen

Fehlgeschlagene Erweiterungs-Updates bei kostenpflichtigen Erweiterungen hängen oftmals mit nicht hinterlegten oder abgelaufenen Subscription-Keys zusammen.

Bitte prüfen Sie in der Administrationsoberfläche der Website, ob ein gültiger Extension-Key hinterlegt wurde.

Extension unterstützt nicht den Joomla!-Updater

Einige Erweiterungen unterstützen nicht den normalen Joomla!-Updater. In diesem Fall müssen Erweiterungs-Updates nach wie vor über die Administrationsoberfläche manuell eingespielt werden.

Hierzu gehören zum Beispiel:

  • Erweiterungen des Herstellers Joomlart

Temporäre Serverstörungen

Es kann passieren, dass das jeweilige Serversystem, auf dem die Seite gehostet wird, durch kurzzeitige Störungen nicht erreichbar ist bzw. nicht dazu in der Lage ist, die entsprechende Aufgabe zu erledigen. Typische Störungen sind Wartungen durch den Hoster und damit verbundene Downtimes, Überlastungen des Servers durch Besucherspitzen oder Probleme bei der Internetanbindung.

Rechnung & Abonnement

Mit Ende der 30-tägigen Testphase wandelt sich Ihr Account automatisch in ein kostenpflichtiges Abonnement um.

Aktuell wird ausschließlich die Zahlung per Kreditkarte unterstützt.

Abrechnung

Die Abrechnung der Servicegebühren erfolgt monatlich. In der Administrationsoberfläche haben Sie zudem jederzeit Einblick über die monatlichen Kosten, die Sie am Monatsende erwarten. Zudem finden Sie dort eine Übersicht, auf Basis welcher erbrachten Leistungen sich die Kosten zusammensetzen.

Die Abrechnung erfolgt am Ende eines jeden Monat. Ihr Konto wird in diesem Fall automatisch am 1. des Folgemonats mit dem fälligen Rechnungsbetrag belastet.

Nach Ende der Testphase wird die Grundgebühr für Wartungs-Pakete (BackupMonkey-Basic & BackupMonkey-Plus), sowie für Automatisierungs-Pakete anteilig für den laufenden Monat berechnet.

Kündigung

Ihr Abonnement bei BackupMonkey.io kann jederzeit gekündigt werden und bietet Ihnen so volle Flexibilität. Im Falle einer Kündigung endet das Abonnement zum Ende des angebrochenen Monats. Etwaige Grundgebühren sind für diesen Monat vollständig zu bezahlen und werden wie gewohnt am 1. des Folgemonats in Rechnung gestellt.