Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen (AGB)
Stand: 6. September 2019

┬ž1 Anwendungsbereich

  1. Die nachstehenden Bedingungen gelten f├╝r alle Leistungen der BackupMonkey UG (haftungsbeschr├Ąnkt), vertreten durch den Gesch├Ąftsf├╝hrer Robert Deutz, Alte Wallgasse 6, 50672 K├Âln - im Folgenden BACKUPMONKEY genannt.
  2. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen erkennt BACKUPMONKEY nicht an und widerspricht ihnen hiermit ausdr├╝cklich.
  3. BACKUPMONKEY ist jederzeit berechtigt, die Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen mit angemessener Frist zu ├Ąndern oder zu erg├Ąnzen.

┬ž2 Nutzung des Dienstes

  1. Der Vertrag ├╝ber die Nutzung der von BACKUPMONKEY angebotenen Dienste kommt zustande, wenn ein von BACKUPMONKEY bevollm├Ąchtigter Vertreter die Registrierung des Kunden akzeptiert. Die Annahme muss schriftlich oder implizit durch den ersten Leistungsakt best├Ątigt werden. BACKUPMONKEY ist berechtigt, den Vertragsabschluss ohne Angabe von Gr├╝nden abzulehnen. Soweit sich BACKUPMONKEY zur Erbringung der vereinbarten Leistung Dritter bedient, werden diese nicht Vertragspartner des Kunden.
  2. Mit dem Abschluss des Vertrages erkl├Ąrt sich der Auftraggeber mit den geltenden Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen einverstanden.
  3. Alle Angaben zu unseren Produkten, Preisen und Rabatten sind unverbindlich und k├Ânnen ohne Vorank├╝ndigung ge├Ąndert werden. Sie stellen kein rechtsverbindliches Angebot von BACKUPMONKEY dar.

┬ž3 Beschreibung und Umfang der Leistungen

  1. BACKUPMONKEY bietet dem Kunden eine gehostete Softwarel├Âsung, die es ihm erm├Âglicht, eine oder mehrere CMS-basierte Websites zu verwalten. BACKUPMONKEY garantiert eine durchschnittliche Verf├╝gbarkeit von 99% im Jahresmittel. Ausgenommen hiervon sind Zeiten, in denen die Systeme aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die au├čerhalb des Einflussbereichs von BACKUPMONKEY liegen (h├Âhere Gewalt, Verschulden Dritter usw.), nicht erreichbar sind. Geplante oder spontan notwendige Wartungsarbeiten, die zu Ausfallzeiten f├╝hren und zuvor als Wartungsfenster kommuniziert wurden, gelten als verf├╝gbar. Die vertraglich vereinbarten Leistungspakete und Optionen sind ein weiterer Bestandteil der Leistungsverpflichtung.
  2. BACKUPMONKEY beh├Ąlt sich das Recht vor, seine Dienstleistungen zu ├Ąndern oder zu verbessern. Ist der Leistungsumfang eingeschr├Ąnkt, steht dem Kunden ein au├čerordentliches K├╝ndigungsrecht zu. Bei unentgeltlicher Erbringung von Dienstleistungen ist BACKUPMONKEY berechtigt, diese fristlos und ohne vorherige Ank├╝ndigung zu k├╝ndigen. Ein Anspruch auf Minderung, R├╝ckerstattung oder Schadensersatz kann hierdurch nicht begr├╝ndet werden. Eine grundlegende ├änderung der rechtlichen oder technischen Standards im Internet erm├Âglicht es BACKUPMONKEY, den Vertrag au├čerordentlich zu k├╝ndigen, wenn die ├änderung es f├╝r BACKUPMONKEY unzumutbar macht, seine Leistungen ganz oder teilweise im Rahmen des Vertragszwecks zu erbringen.

┬ž4 Zahlungsbedingungen

  1. Alle von BACKUPMONKEY genannten Preise verstehen sich, sofern nicht anders angegeben, zuz├╝glich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
  2. Gegenanspr├╝che von BACKUPMONKEY kann der Kunde nur mit unbestrittenen oder rechtskr├Ąftig festgestellten Forderungen aus dem konkreten Vertragsverh├Ąltnis mit BACKUPMONKEY aufrechnen.
  3. Um Ihre Bestellung zu bezahlen, k├Ânnen Sie PayPal oder Kreditkarte verwenden. BACKUPMONKEY beh├Ąlt sich das Recht vor, bestimmte Zahlungsmethoden nicht f├╝r alle Kunden anzubieten.
  4. PayPal
    Um Ihre Rechnung per PayPal zu bezahlen, m├╝ssen Sie sich in Ihr PayPal-Konto einloggen, was f├╝r diese Zahlungsart notwendig ist. Wenn Sie kein PayPal-Konto haben und diese Zahlungsmethode nutzen m├Âchten, m├╝ssen Sie zun├Ąchst ein PayPal-Konto erstellen. Dann k├Ânnen Sie w├Ąhlen, ob Sie die Zahlung per Kreditkarte, per Lastschrift von Ihrem Bankkonto oder per Lastschrift von Ihrem PayPal-Konto vornehmen m├Âchten. Um die ersten beiden M├Âglichkeiten zu nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie diese Funktionen Ihres PayPal-Kontos freigeschaltet haben.
  5. Kreditkarte (Stripe)
    Um Ihre Rechnung per Kreditkarte zu bezahlen, m├╝ssen Sie vor Ablauf der Probezeit die Zahlungsdaten einer g├╝ltigen, in Ihrem eigenen Namen gef├╝hrten Kreditkarte eingeben. Der entsprechende Betrag wird erst beim Versand der bestellten Produkte abgebucht, sondern sofort auf Ihrer Karte reserviert. BACKUPMONKEY beh├Ąlt sich das Recht vor, die G├╝ltigkeit der verwendeten Kreditkarte sowie deren Bonit├Ąt im Verh├Ąltnis zum Wert der bestellten Ware und zur Richtigkeit der Adressdaten des K├Ąufers zu ├╝berpr├╝fen. Abh├Ąngig vom Ergebnis dieser Pr├╝fungen kann BACKUPMONKEY die Erbringung Ihrer weiteren Dienste verweigern.
    Alle kostenlosen Konten oder Probezeiten k├Ânnen von BACKUPMONKEY jederzeit und ohne Vorank├╝ndigung gek├╝ndigt werden.
  6. BACKUPMONKEY hat das Recht, den Zugang eines Kunden zu seinen Dienstleistungen auszusetzen und/oder das Konto sofort zu k├╝ndigen, wenn die Kreditkarte und/oder das PayPal-Konto des Kunden nicht belastet werden kann.

┬ž5 Haftung

  1. Schadensersatzanspr├╝che aus Unm├Âglichkeit der Leistung, Vertragsverletzung, Verschuldung bei Vertragsschluss und unerlaubter Handlung sind sowohl gegen BACKUPMONKEY als auch gegen├╝ber seinen Erf├╝llungsgehilfen und Erf├╝llungsgehilfen ausgeschlossen, es sei denn, es liegt vors├Ątzliches oder grob fahrl├Ąssiges Handeln vor.
  2. BACKUPMONKEY haftet nicht f├╝r die ├╝ber seine Dienste ├╝bermittelten Informationen und weder f├╝r deren Vollst├Ąndigkeit, Richtigkeit und Aktualit├Ąt noch daf├╝r, dass sie frei von Rechten Dritter sind oder dass der Absender durch die ├ťbermittlung der Informationen rechtswidrig handelt.
  3. BACKUPMONKEY ist nicht verantwortlich f├╝r die Anzeige von Website- und Backup-Status-Informationen in der BACKUPMONKEY-Software.

┬ž6 Verpflichtungen des Kunden

  1. Der Kunde hat BACKUPMONKEY unverzüglich über wesentliche Änderungen in seinem Umfeld (Firma, Adresse, Rechtsform, Mehrwertsteuer etc.) zu informieren.
  2. Der Kunde verpflichtet sich, die von BACKUPMONKEY im Rahmen der Dienstleistung zur Verf├╝gung gestellte Software und Informationen nur f├╝r eigene Zwecke zu nutzen.
  3. Der Kunde hat die anerkannten Grunds├Ątze der Datensicherheit zu beachten, insbesondere Passw├Ârter geheim zu halten. Dar├╝ber hinaus ist der Kunde vollumf├Ąnglich f├╝r alle Aktivit├Ąten verantwortlich, die unter seinem Account stattfinden. Der Kunde verpflichtet sich, BACKUPMONKEY unverz├╝glich ├╝ber jede unbefugte Nutzung Ihres Kontos oder jede andere Verletzung der Sicherheit zu informieren. BACKUPMONKEY haftet nicht f├╝r Verluste, die dem Kunden dadurch entstehen k├Ânnen, dass jemand anderes sein Passwort oder sein Konto mit oder ohne sein Wissen verwendet. Der Kunde kann jedoch f├╝r Verluste haftbar gemacht werden, die BACKUPMONKEY oder einer anderen Partei dadurch entstehen, dass jemand anderes sein Konto oder Passwort verwendet. Der Kunde darf das Konto einer anderen Person zu keinem Zeitpunkt ohne die Zustimmung des Kontoinhabers und von BACKUPMONKEY nutzen.

 

┬ž7 Gew├Ąhrleistung Versto├č

  1. M├Ąngelr├╝gen sind unverz├╝glich schriftlich zu erheben und vom Kunden stets aussagekr├Ąftig zu dokumentieren, insbesondere durch Protokollierung der angezeigten Fehlermeldungen.
  2. Der Kunde hat BACKUPMONKEY im Falle einer m├Âglichen M├Ąngelbeseitigung nach bestem Wissen und Gewissen zu unterst├╝tzen und Programme, Daten und Datentr├Ąger vollst├Ąndig gegen M├Ąngelbeseitigung zu sichern. BACKUPMONKEY haftet daher nicht f├╝r Daten- und Programmverluste.
  3. Kann der Mangel nach zwei Versuchen und nach Setzung einer Nachfrist von vier Wochen nicht behoben werden, ist der Auftraggeber berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung schriftlich zu k├╝ndigen; weitere Schadensersatzanspr├╝che stehen dem Auftraggeber nicht zu.
  4. Von der Gew├Ąhrleistung ausgeschlossen sind grunds├Ątzlich Fehler und M├Ąngel, die durch ├Ąu├čere Einfl├╝sse (einschlie├člich unbefugter Zugriffe ├╝ber das Internet), Bedienungsfehler, Komponenten oder Produkte Dritter, Computerviren - gleich welcher Art - oder ├änderungen, Erg├Ąnzungen oder sonstige Manipulationen, die nicht von BACKUPMONKEY vorgenommen werden, verursacht werden.
  5. BACKUPMONKEY kann grunds├Ątzlich nicht f├╝r Regresszahlungen und Sch├Ąden verantwortlich gemacht werden.

┬ž8 Speicherung, Geheimhaltung und Datenschutz

  1. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass BACKUPMONKEY seine Adresse und andere relevante Daten in maschinenlesbarer Form speichert und ausschlie├člich zum Zwecke der Vertragserf├╝llung verarbeitet.
  2. Soweit sich BACKUPMONKEY zur Erbringung der angebotenen Leistungen Dritter bedient, ist BACKUPMONKEY berechtigt, die Teilnehmerdaten offen zu legen, wenn dies zur Sicherung des Betriebs erforderlich ist. BACKUPMONKEY garantiert, dass alle Personen, die mit der Abwicklung dieses Vertrages durch BACKUPMONKEY vertraut sind, die einschl├Ągigen Datenschutzbestimmungen in der jeweils g├╝ltigen Fassung kennen und beachten.
  3. Soweit dies in international anerkannten technischen Normen anerkannt ist und der Kunde nicht widerspricht, werden Informationen ├╝ber ihn Dritten zur Verf├╝gung gestellt (Verzeichnisdienst).
  4. BACKUPMONKEY weist den Kunden ausdr├╝cklich darauf hin, dass der Datenschutz f├╝r Daten├╝bertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gew├Ąhrleistet werden kann. Dem Kunden ist bekannt, dass BACKUPMONKEY jederzeit und technisch gesehen die auf dem Webserver gespeicherte Website und unter Umst├Ąnden auch nach Vertragsabschluss andere gespeicherte Daten des Kunden einsehen kann.

┬ž9 Gerichtsstand und anwendbares Recht

  1. Erf├╝llungsort und Gerichtsstand ist K├Âln, Deutschland.
  2. F├╝r die Rechtsbeziehungen zwischen BACKUPMONKEY und dem Kunden gilt ausschlie├člich deutsches Recht.

┬ž10. Schlussbestimmungen

  1. Ewtaige Rechtsnachfolger von BACKUPMONKEY sind auch an die Verpflichtungen aus den auf der Grundlage dieser Bedingungen abgeschlossenen Vertr├Ągen gebunden.
  2. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen unwirksam sein, bleib die Bedingungen im ├ťbrigen g├╝ltig. Die unwirksame oder undurchf├╝hrbare Bestimmung ist durch eine wirksame und durchf├╝hrbare Bestimmung zu ersetzen, deren Wirkungen dem von den Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchf├╝hrbaren Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Ziel am n├Ąchsten kommen. Die vorstehenden Bestimmungen gelten sinngem├Ą├č f├╝r den Fall, dass sich der Vertrag als unvollst├Ąndig erweist.